Marianne Derron
Logo Germanistik.ch

Startseite > Marianne Derron

Marianne Derron

Autorin bei germanistik.ch

Kurzbiographie

Studierte Übersetzung, Geschichte und Germanistik in Genf. Assistentin an den Universitäten Lausanne und Bern (Promotion 2005 in germanistischer Mediävistik mit einer Arbeit über: Des Strickers ‹ernsthafter König›. Ein poetischer Lachtraktat des Mittelalters. Eine motivgeschichtliche Studie zur ersten Barlaam-Parabel, Frankfurt a.M. 2008). Hauptmitarbeiterin der Studie: André Schnyder: Das geistliche Tagelied des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, 2 Bd., Basel u. a. 2004. Zurzeit wiss. Mitarbeiterin am Jeremias-Gotthelf- Projekt der Universität Bern (Kommentar der publizistischen Schriften) und Übersetzerin (Historisches Lexikon der Schweiz, Metzler Lexikon). Publikationen: Beiträge im Jahrbuch für Volksliedforschung, im Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft, in den Fifteenth-Century Studies und in dem Band: Le Moyen Age et la Renaissance au Collège de France. Leçons inaugurales, hg. v. Pierre Toubert / Michel Zink, Paris 2009.

© germanistik.ch 2005-2019
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap