Nicole Eichenberger
Logo Germanistik.ch

Startseite > Nicole Eichenberger

Nicole Eichenberger

Autorin bei germanistik.ch

Kurzbiographie

Studium der Germanistik und französischen Literatur in Freiburg/Schweiz und Heidelberg (2002–2007); Promotion (2007–2012); Assistentin in Freiburg/Schweiz (2007–2010); SNF-Stipendium für Angehende Forschende am Handschriftenzentrum der Universitätsbibliothek Leipzig (2010–2011); Doktorandenstipendium der Dr. Günther Findel-Stiftung an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (2012); Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ‹Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donau­eschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe› an der Universitätsbibliothek Leipzig (2012–2013); seit 2013 Assistentin in Freiburg/Schweiz, Habilitationsprojekt ‹Autographa. Buchproduktionsprozesse und Inszenierungen von Autorschaft im 15. Jahrhundert› im Rahmen des SNF-Projekts ‹Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne›. Publikationen Geistliches Erzählen. Zur deutschsprachigen religiösen Kleinepik des Mittelalters, Berlin/München/Boston 2015 (Hermaea N.F. 136). The German Middle Ages in the Sixteenth to Eighteenth Centuries. Reception and Transformation, edited by Nicole Eichenberger, Racha Kirakosian and Edmund Wareham (Oxford German Studies 43/Issue 4 ), Oxford 2014. (zusammen mit Stefan Abel): Jos von Pfullendorf: ‹Das Buch mit den farbigen Tuchblättern der Beatrix von Inzigkofen›. Untersuchung und Edition (ZfdA-Beiheft 16), Stuttgart 2013. Verschiedene Aufsätze und zahlreiche Handschriftenbeschreibungen.

© germanistik.ch 2005-2019
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap