Hohe Romane und blaue Bibliotheken - germanistik.ch
Logo Germanistik.ch

Startseite > Reihen > Neue Medien > Hohe Romane und blaue Bibliotheken

von Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Andrea Rapp

Hohe Romane und blaue Bibliotheken

Zum Forschungsprogramm einer computergest├╝tzten Buch- und Narratologiegeschichte des Romans in Deutschland (1500-1900)

PDF-IconVolltext herunterladen (16 Seiten)


Dieser Titel ist in einem Sammelband erschienen.
Zum Buch

Der Beitrag umrei├čt das Forschungsprogramm einer computergest├╝tzten Kulturgeschichte des Romans im Rahmen eines historischen Referenzkorpus des Deutschen. Beschrieben werden die Schwierigkeiten einer kulturgeschichtlich m├Âglichst vollst├Ąndigen bibliographischen Ermittlung des Roman-Korpus. Denn erfasst werden sollen nicht nur die bis heute kanonisierten Texte, sondern gerade auch die lesegeschichtlich relevanten Texte vergangener Jahrhunderte. Beschrieben wird au├čerdem die Entwicklung eines narratologischen Tagsets. Es zielt auf die Entwicklung von literaturwissenschaftlichen Standards f├╝r die Auszeichnung narrativer Texte in der Erwartung, dass die Entwicklung solcher Standards begriffskl├Ąrend auf die Narratologie zur├╝ckwirkt.

Zitieren Sie diesen Beitrag bitte wie folgt:
Jannidis, Fotis, Lauer, Gerhard und Rapp, Andrea: Hohe Romane und blaue Bibliotheken. Zum Forschungsprogramm einer computergest├╝tzten Buch- und Narratologiegeschichte des Romans in Deutschland (1500-1900). <http://www.germanistik.ch/publikation.php? %20id=Hohe_Romane_und_blaue_Bibliotheken> (Publiziert Juli 2006)
oder
Jannidis, Fotis, Lauer, Gerhard und Rapp, Andrea: Hohe Romane und blaue Bibliotheken. Zum Forschungsprogramm einer computergest├╝tzten Buch- und Narratologiegeschichte des Romans in Deutschland (1500-1900). In: Michael Stolz, Lucas Marco Gisi u. Jan Loop (Hg.): Literatur und Literaturwissenschaft auf dem Weg zu den neuen Medien. Bern: germanistik.ch 2005 (Literaturwissenschaft und neue Medien)

Zufallsvorschlag aus der gleichen Reihe


    Deprecated: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in /home/germanis/www/devel/scripts/publikation.class.php on line 288
  • Einleitung

Reihenstartseite

© germanistik.ch 2005-2019
Nach oben | Kontakt | Katalog | Sitemap